Verständiger Flyer mit Portrait

Die Außenseite des Flyers macht neugierig

Die Außenseite des Flyers macht neugierig

Erneut verlässt ein klassischer Flyer unser Haus, mit dem Rundum-sorglos-Paket »Foto, Logo und Grafik« für das interkulturelle Schulungsangebot von Cross-Cultural Assist.

Für Cross-Cultural Assist haben wir deren gesamtes Angebot in sehr knappe, konzentrierte Worte gefasst und einen Falzflyer auf acht kleinen, quadratischen Seiten mit ihnen gefüllt. Zwischen den einladenden, informativen Titelseiten findet man eine allgemeine

und die Innenseite informiert kompakt.

Die Innenseite informiert mit unseren Texten und Bildern

Angebotszusammenfassung, einen aktuellen Bezug zur Flüchtlingsthematik und Informationen zur Person hinter CCA.

Zu den persönlichen Informationen zählen auch Portraitfotos, die wir im CCA-Büro gemacht haben und die sich nicht nur im Flyer wiederfinden, sondern auch auf der von uns betreuten Website, über die wir vor einiger Zeit bereits berichteten.

Der Flyer ist auf mattem Offsetapier gedruckt und grafisch entsprechend seriös gehalten, so dass der gesamte Eindruck nicht nur fachlich versiert wirkt, sondern sich von üblichen Hochglanzflyern abhebt – Papier, Format und Design (CI-Entwicklung, Grafik, Foto, Text) lassen diesen Flyer in einer eigenen seriösen Liga spielen.

Damit wird er zum ergänzenden und vervollständigenden Informations- und Werbe-Werkzeug neben der wesentlich umfangreicheren Website und dem persönlichen Kontakt mit den Leuten von CCA.

Website von CCA

Website von CCA

Der Flyer ist übrigens auf Recyclingpapier mit dem Blauen Engel gedruckt. Das fällt nur bei genauem Hinsehen auf – keinesfalls negativ, sondern eher mit einem angenehm gedämpfen, feinen Farbton des Papiers und ohne das grell-blaue Leuchten optisch aufgehellter Frischfaserpapiere. Das tut der großzügig eingesetzen blauen Hausfarbe sehr gut.

Trotz aller Digitalisierung sind Flyer nach wie vor ein viel nachgefragtes Informations- und Werbemedium auch für seriöse Angebote. Einen Flyer nimmt man in die Hand, er bietet mehrere (mindestens zwei) Seiten, er bleibt auch mal auf dem Tisch liegen und verschwindet nicht mit einem Klick im virtuellen Papierkorb.