Stimmenvielfalt im variablen Dutzend

dodecanta-Logo Das Kasseler A-cappella-Ensemble dodecanta: mit zwölf Stimmen auf höchstem Niveau – vielstimmig und ohne Einschränkung im Repertoire singen die allesamt sehr gesangserfahrenen Ensemblemitglieder thematisch sorgfältig ausgewählte Programme.

Das taten sie bisher als ensemble grandisinvolto, nun aber durch eine interne Umorientierung als dodecanta – ein Wortspiel aus dem Lateinischen, das den Anspruch des Ensembles widerspiegelt.

Wir haben dodecanta bei der Namenswahl unterstützt und anschließend in den vergangenen Monaten ein neues einheitliches Erscheinungsbild entwickelt, eine Corporate Identity. Dazu gehörte neben der Farbauswahl (HKS 8, ein deutliches, wertungsfreies und fröhliches Orange) auch das Finden einer Form: Harmonisch sollte sie sein, rund, fließend. Am Ende blieb nur ein Kreis – die einzige geometrische Form ohne Ecken und Kanten.

Für das Logo entschieden wir uns für eine Kombination aus Grafik und Schrift. Der Name dodecanta drückt deutlich aus, was das Ensemble ist, was es macht: zwölf Sänger.

Dabei steht dodecanta in einer halbfetten Schrift (die wunderbare freie Schrift Fira Sans). Sie ist grau, nicht schwarz und auch nicht weiß. Nicht fett, nicht regulär – so, wie der Gesang sein kann: mal laut, mal leise, mal kräftig, mal sanft. Zur Wahrung des harmonischen Formanspruchs sitzt die Schrift kursiv – das macht die Vokale runder, lässt das Schriftbild allgemein dynamischer wirken.

Letztendlich reiht sich das Ensemble grafisch in Form verschiedengroßer Kreise um seinen Namen, umschließt ihn, aber bleibt dennoch geöffnet, steht im Kreis, reiht sich also auf, aber bleibt ein geschlossenes Miteinander: dodecanta singt variabel, dodecanta-Plakatejeder mit einer individuellen Stimme, dennoch gemeinsam als Ensemble, mit einer großen Variabilität und Vielfalt.

Für die nächsten Auftritte lieferten wir auch gleich Plakate, Handzettel und Eintrittskarten in passendem Design. So wird das Programm »moment to be free – Liebe, Lobpreis, Liverpool« mit Songs der Beatles, arrangiert für bis zu acht Stimmen, treffend inszeniert beworben.