Drei Punkte für das trio inventio

trio inventio LogoentwürfeEin neues Trio betritt im März die Musikszene in Nordhessen – mit Gesang, Violine und Orgel bzw. Klavier wird das trio inventio seinem Namen Ehre machen und seine Programme ideenreich und möglichst innovativ gestaltet darbieten.

Sopranistin Martje Grandis, Sören Gehrke mit der Violine und Vera Osina an den Tasten präsentieren ein Programm, das ausschließlich Johann Sebastian Bach gewidmet ist: »Nicht Bach, Meer sollt’ er heißen!« steht als Titel über dem Konzert und greift damit ein bewunderndes Zitat Ludwig van Beethovens auf.

Wir haben im Vorfeld gearbeitet und dem Trio ein entsprechendes Logo spendiert, das – wie der Anspruch des Trios an die Darbietung – ideenreich und innovativ ist. Allzu klassisch und gesetzt durfte es daher nicht sein, Serifen schieden also aus, genau wie zu viel Schnörkelei oder plumpe Musiksymbolik. Es musste den anspruchsvollen Charakter des Trios darstellen, also klar, selbstbewusst und frei von barocker Schwere sein. Handschrift und ein deutliches inventio bringen es auf den Punkt – oder besser: die drei Punkte (Köpfe). Diese bringen auf den angedeuteten Notenlinien den nötigen Kniff hinein, der dem Logo schlussendlich das innovative i-Tüpfelchen aufsetzt.

Skurrile Wendung – Plakate mit Bruch

Skurriles – Plakate, Postkarten, EintrittskartenSkurriles ist erlaubt, vor allem in der Musik: Unser zum neuen Programm des Grandisinvoltochors passende Design wird in Form von Plakaten und Postkarten in Kürze in Kassel und Umgebung verteilt werden.

Die Absicht unseres grafischen Designs ist klar: Skurril soll er sein. Das Wort an sich, markant im Klang und ungewohnt beim Lesen, fällt vor allem durch das Doppel-R auf. Eins davon stellten wir kurzerhand auf den Kopf „Skurrile Wendung – Plakate mit Bruch“ weiterlesen

Danke – zum Nachmachen

Weihnachtspost 2014Dieses Jahr haben wir unsere Weihnachtspost etwas früher als üblich verschickt, denn neben einem persönlichen Dankeschön unsererseits erhalten unsere Kunden eine kleine Aufforderung zum Nachmachen:

250 Blanko-Postkarten haben wir unseren Briefen beigelegt, zum Danke sagen bei Kollegen, Freunden oder Nachbarn.

„Danke – zum Nachmachen“ weiterlesen

Lieder aus Stummfilmen – abgedreht!

Abgedreht-Plakate und PostkartenDer Name des Chors provocale ist Programm: die rund 40 Sänger aus Nordhessen erarbeiten regelmäßig aufwändige Programme, die unter einem ganz bestimmten Motto stehen, das in jedem Fall, aber auf unterschiedliche Art und Weise provoziert. Dieses Jahr feiert »Abgedreht!« Premiere, im wahrsten und übertragenen Sinn.

Wir haben den Chor bereits vorab in Szene gesetzt und großformatig fotografiert – so, dass es in dem Bild viel zu entdecken gibt, auf den ersten, zweiten und dritten Blick. Eingerahmt mit stilechten Elementen aus der Hochzeit des Kinos, mit einem Hauch Retro, entwarfen wir Plakate, Postkarten und (bei dem Programm ist es Pflicht) Kinowerbung.

Ein echter Streifen 35-Millimeter-Film, wie er seit jeher in Kinos vorgeführt wird, bildet den Blickfang für den Programmtitel, eine stilisierte Steckbuchstaben-Anzeigetafel bündelt die Informationen.

Graupappe als Zeitmaschine

Eingescante Graupappe und digitale Hilfsmittel holen den Charme längst vergangener Jahrzehnte zurück: Die Eintrittskarten „Lieder aus Stummfilmen – abgedreht!“ weiterlesen

Kunden recyceln, wir spenden

Recycling-BriefpapiereWir haben’s versprochen: Lässt einer unserer Kunden seine Geschäftsausstattung (das ist in diesem Fall überwiegend auf Papier Gedrucktes, wie beispielsweise Visitenkarten, Briefpapier, Prospekte, Kataloge und Ähnliches) auf Recyclingpapier drucken, dann spenden wir zehn Prozent unseres Gewinns für den Umweltschutz.

Das beste Argument für Recyclingpapier neben allen objektiven Fakten ist unsere eigene Geschäftsausstattung. Wir drucken seit einigen Jahren konsequent auf Papier mit dem Blauen Engel, einem der strengsten und bekanntesten Umweltsiegel, „Kunden recyceln, wir spenden“ weiterlesen

Eintrittskarten mit Differenzen

Ensemble-Grandisinvolto-EintrittskartenKleine Chöre bieten oftmals Gesang dar, der an Professionalität kaum zu überbieten ist – das hat einfache Gründe: Leidenschaftliche Sänger, die ihr Programm selber ausarbeiten, es akribisch üben und mit Perfektion vortragen, bieten einfach einen besonderen Musikgenuss.

Das Ensemble Grandisinvolto aus Kassel und Umgebung ist einer dieser Chöre. Die zwölf chorerfahrenen Frauen und Männer haben sich in ihrem Ensemble weder auf einen Stil, noch auf eine Epoche festgelegt.

Wir entwarfen für das Ensemble Grandisinvolto neben Plakaten und Handzetteln auch vier verschiedene Eintrittskarten „Eintrittskarten mit Differenzen“ weiterlesen

Gold für besondere Pokale

Neue Startseite der Pokalmanufaktur-Zwillingsseite mit unserem MedaillenmotivDie Pokalmanufaktur aus Weimar schicken wir aufgrund der großen Nachfrage mit einer Zwillingsseite unter medaillenmanufaktur.de an den Start. Für die neue Startseite haben wir ein schönes Medaillenmotiv inszeniert.

Ein Acrylwürfel in einem AcrylwürfelIm Zuge der Arbeiten haben wir die Galerie mit beispielhaften Arbeiten um zwei weitere Seiten ergänzt. Statt acht Motiven werden nun 24 gezeigt, um die Vielfalt der Entwürfe besser abbilden zu können. Die Pokalmanufaktur fertigt Ehrenpreise aller Art nach Kundenwunsch an, wir entwickelten das Corporate Design und betreuen die Außenwirkung.

Der erste Eindruck – Visitenkarten

Uni-KS-VKVisitenkarten sollen in erster Linie informieren, doch auch der erste Eindruck soll ein guter sein – vor der Lektüre aller geschriebenen Informationen. Bei unseren Visitenkarten für die Universität Kassel blieb wenig Platz für aufwändige Gestaltung, immerhin waren je Seite zehn Zeilen Text unterzubringen – einmal deutsch, einmal englisch.

Dennoch stimmt das Gesamtbild: Das Logo der Uni Kassel steht auf Höhe der Anschrift, der Name der jeweiligen Person ist mit einem Akzent in der Uni-Hausfarbe am Rand hervorgehoben. Der Rest bleibt weiß, der Lesbarkeit und sauberen Gliederung wegen.

A cappella plakatiert

Handzettel Grandis 2014Es ist soweit: Endlich kamen wieder tausende Handzettel für den nächsten Auftritt des grandisinvoltochors im Februar 2014 an. Der Chor ist einer von Dreien, den die Sängerin und Gesangspädagogin Martje Grandis (aus Vellmar bei Kassel) zusammen mit einem Schulungs- und Sologesangs-Angebot unter der übergreifenden markenparallelen Bezeichnung grandisinvolto leitet.

Seit einigen Jahren versorgen wir grandisinvolto regelmäßig mit Entwürfen für gedruckte Medien wie Plakate, Handzettel, Aufkleber oder Postkarten und pflegen das Online-Angebot.

„A cappella plakatiert“ weiterlesen

Motive zum Sammeln und Benutzen

Postkarte Maletz In beinahe jeder Bar, jedem Restaurant und jeder Disco stapeln sich Gratispostkarten und warten darauf, mitgenommen zu werden. Die Pappkarten (mit mal mehr, mal minder kreativen Motiven) sind der Renner unter den weit gestreuten Werbemitteln. Meistens werden sie dann für kleine Grußbotschaften genutzt, als Notizzettel oder sie werden einfach gesammelt.

Für die Firma Maletz in Weimar und ihre Marke Pokalkönig haben wiPostkarte Pokalkönigr nun zwei Gratispostkarten entworfen, deren Vorderseite ein schönes Motiv ziert, ohne störendes Beiwerk wie gezwungen-witzige Sprüche oder störende Logos. Die Rückseite bietet viel Platz für eigene Beschriftungen – immerhin sollen die Karten genutzt werden und nicht mit anderer Werbung im Papierkorb landen. Die Serie wird mit weiteren Motiven fortgesetzt.

Transporter mit Überzug – Foliencover II

Foliencover-Wagen Seitenansicht

Die Umsetzung der neuen Unternehmensidentität für die Firma Foliencover aus Weimar geht in die zweite Runde; wir berichteten über unseren Entwurf. Nun schmückt das neue Gesicht der Firma auch die Fahrzeugflotte.

Nachdem das Logo den Firmennamen eindeutig widerspiegeln sollte, stellten wir diesen Anspruch auch an die Gestaltung der Fahrzeugbeklebung. Das Ergebnis ist eine Momentaufnahme des Leistungsangebots, die Erfüllung des Firmennamens: das Einhüllen in Folie, mit einem kleinen Augenzwinkern – und ausgesprochen auffällig.

Foliencover-Wagen Teilansicht                Foliencover-Wagen Dach

Social-Media-Landebahn

Ausschnitt Sozialmedien-EinstiegsseiteVerschleiernde Hotlines und mit Pflichtfeldern gespickte Kontaktformulare erhitzen nicht selten die Gemüter, der Blick ins Impressum eines Internetauftritts ist daher beinahe zur Gewohnheit geworden.

Knifflig wird es bei den sozialen Medien: Profile bei Facebook, Twitter, Xing etc. pp. bieten viele Vorteile, doch auch hier schlägt die Impressumspflicht zu (wahrscheinlich – eine weitere rechtliche Grauzone im Netz).

In diesen Profilen einen Link zur eigenen Anbieterkennzeichnung zu setzen ist quasi Standard geworden, und somit landet der interessierte Social-Media-Surfer knallhart auf der formalen Unterseite eines ansonsten aufwändig gestalteten Internetauftritts.

Zielgruppenoptimierte »Landing Page«

Facebook-Infofeld BildschirmfotoBesucher eines Social-Media-Profils kommen mit anderem Vorwissen auf die eigene Website als beispielsweise Suchmaschinennutzer. Um beide Welten zu verbinden, gestaltet sich die ideale Einstiegsseite also anders als die Startseite und (ganz besonders) das Impressum.

„Social-Media-Landebahn“ weiterlesen

Blauer Engel, fast weiß

Vorderseite Recyclingpapier-InfoMit der neuen CI unseres Büros flatterte kistenweise neues Papier ins Haus, größtenteils unbedruckt, damit wir Ihnen schöne Dinge schreiben können – über unsere neue Hausfarbe Cyan berichteten wir bereits.

Allerlei Mappen, Faltblätter und Prospekte, Briefpapier und Visitenkarten haben wir vollständig auf Recyclingpapier gedruckt, das die Kriterien des Blauen Umweltengels erfüllt und somit ausgesprochen umweltfreundlich ist – und fast weiß, denn Recyclingpapier höchster Qualität erkennen Sie nur nach genauem Hinsehen als solches.

„Blauer Engel, fast weiß“ weiterlesen

Stressfrei mit Bus und Bahn

In zwei Artikeln in der Zeitschrift Der Nahverkehr, dem offiziellen Organ des Verbands Deutscher Verkehrsunternehmen (VDV), erklären wir unser Designkonzept »Leitmarke«, das an vielen Stellen die Informationsvermittlung im Nahverkehr vereinfacht und Hemmschwellen bei Nicht- und Gelegenheitsnutzern senkt.

DNV-Titel
Der erste Artikel Stressfreier Zugang zum Nahverkehr (Ausgabe 7-8/2012) beschreibt den »Empfangspunkt«, eine Designstudie zu einer Informationsstele, die technisch zeitgemäß und gestalterisch in vielerlei Hinsicht optimiert wurde. So steht einerseits die Darstellung von Informationen im Vordergrund, andererseits aber auch die radikale Verkörperung des Einfachen für Rationalität, Ordnung und Verständlichkeit.

„Stressfrei mit Bus und Bahn“ weiterlesen

Kupferphthalocyanin – Sonderfarben-Psychologie

Cyanfarbene GeschäftspapiereSie müssen das nicht aussprechen können – obwohl Sie tagtäglich damit zu tun haben. Kupferphthalocyanin ist ein ungiftiger blauer Feststoff und das Hauptfarbpigment des Druck-Cyan. Es wird also, mit Magenta, Gelb und Schwarz gemischt, im Vierfarbdruck (Sie haben’s bestimmt schon mal gehört: alt Euro- oder neu ISO-Skala) in beinahe jeder Druckerei zu bunten Dingen verarbeitet.

Kupferphthalocyanin, Cyan, ist außerdem unsere neue plakativ-auffällige Hausfarbe, wie Sie an diesem Weblog und unserer Büro-Website sehen, oder an unseren neuen Geschäftspapieren.

„Kupferphthalocyanin – Sonderfarben-Psychologie“ weiterlesen

»Excellence in Teaching« im Zickzack-Falz

GPE-Flyer DetailZickzack-gefalzt – oder genauer: im Dreibruch-Leporello-Falz – informiert das neue Faltblatt über den Master-Studiengang »Global Political Economy« an der Universität Kassel. Interessierte Studenten aus aller Welt werden eingeladen, ihr Studium in diesem Bereich der Gesellschaftswissenschaften fortzuführen.

Neben der sinnvollen Gliederung der englischsprachigen Texte und der allgemeinen Gestaltung unterstützen unGPE-Flyer offensere Fotografien des Uni-Campus die Informationen inhaltlich und vermitteln einen angenehmen, einladenden Eindruck des Studienumfelds.

Klassisch auf schwerem 250-Gramm-Papier gedruckt und als internetoptimiertes PDF geben wir der Universität Kassel dieses Faltblatt an die Hand, um für diesen mit dem »Excellence-in-Teaching«-Award ausgezeichneten Studiengang weltweit neue Studenten zu gewinnen.

Für den Kunden hinter die Kulissen geschaut

Glas schleifen, vor allem das Flächenschleifen mit höchster optischer Güte, ist ein ausgesprochen selten gewordenes Handwerk. Einer der letzten Betriebe dieser Art fertigt am Thüringer Rennsteig für die Pokalmanufaktur brillante Glastrophäen und ausgefallene Sonderlösungen – wir berichteten darüber.

Um den Kunden der Pokalmanufaktur dieses präzise und höchst interessante Handwerk ein wenig näher zu bringen, haben wir für die Gestaltung verschiedener Werbe- und Präsentationsmedien die Produktion fotografiert. Webseiten, Messestände, Kataloge und Prospekte gewähren mit diesen Bildern einen interessanten Blick hinter die Kulissen der Firma.

Da es nichts Interessanteres gibt, als Neues zu entdecken, teilen wir unsere Eindrücke gerne mit Ihnen:

Designers Spielwiese – Pokalmanufaktur

Logo-Ausschnitt Pokalmanufaktur
Es gibt für einen Designer nichts Interessanteres, als wasserstrahlgeschnittenes Glas, fein gebürstete Metalle, lasergravierte Kunststoffe, über fotobelichtete Schablonen sandgestrahlte Oberflächen, vollautomatisch optisch vermessene und präzise gefräste Werkstücke – eine Spielwiese der Materialbearbeitung, die unendliche Möglichkeiten der kreativen Umsetzung bietet.

Die Pokalmanufaktur in Weimar verfügt über diese Spielwiese auf etwa 3000 qm Hallenfläche und fertigt hier ausgefallene Sonderanfertigungen aus dem Bereich der Pokale und Trophäen. „Designers Spielwiese – Pokalmanufaktur“ weiterlesen

Im Notfall hier entlang

Notfallzentrum Hufeland-KlinikumRückblick auf ein kleines und dennoch sehr präsentes Projekt – die auffällige teilweise Neugestaltung der Wegweiser am Sophien- und Hufeland-Klinikum Weimar, realisiert von der lokalen Firma Maletz-Werbearchitektur.

Wer vorher den wohl wichtigsten Anfahrtsweg nur schwer gefunden hat, wird ihn nach der Überarbeitung der vier großen Wegweiser-Stelen kaum mehr übersehen können. Eindeutige Symbolik, auffällige Farbe, in Hektik und Eile schnell zu verstehen.

Im winterlichen Weiß leuchtet der Weg zum Notfallzentrum ganz besonders auffällig.

Foliencover – eine Firma neu verpackt

Foliencover hebt sich von anderen Folierungsfirmen durch ein breiteres Leistungsspektrum und viele gewerbliche und öffentliche Kunden ab – man beklebt dort also nicht nur Autos, sondern bietet das gesamte Spektrum der Werbetechnik an, mit langjähriger Erfahrung, einem modernen Maschinenpark und zeitgemäßen Fertigungsmethoden.

Entsprechend handwerklich-erwachsen sollte das neue Gesicht der Firma aussehen, aber auch die muntere Haltung Neuem gegenüber widerspiegeln. Wir entwickelten also ein Logo, das den Firmennamen – somit das Leistungsangebot „Foliencover – eine Firma neu verpackt“ weiterlesen

Schokoladenseiten

Kompakte Websites und Microsites werden immer wichtiger. Durch die Konzentration auf das Wesentliche behält der Besucher den Überblick und findet schnell ans Ziel.

Eine übersichtliche Gestaltung und eine unkomplizierte Navigation sind das A und O dieser kleinen Aushängeschilder im Netz – dazu gehört auch ein eigenständiges Design, das die CI des Kunden aufgreift und in direktem Bezug zum Inhalt steht.

Im Folgenden einige Beispiele unserer Arbeiten, mit besonders unterschiedlichen Anforderungen.

 

Schule & Gesundheit

Bildungs- und Verwaltungsthemen verständlich zu präsentieren, abseits langer und unverständlicher Richtlinien, hat die Webseite des Staatlichen Schulamts Kassel zur Aufgabe.

Die freundliche Farbgebung greift die landesweite CI von Schule & Gesundheit auf und zeigt gleichzeitig, dass sich der Besucher hier wohlfühlen darf.

 

grandisinvolto

Chor- und Sologesang muss nicht bieder und konservativ sein. Klassisches modern aufbereitet, mit einer klaren Linie in der Stimme und den Werken, präsentiert diese Webseite den Grundsatz der Sängerin in besonderem Maße. Die Persönlichkeit steht im Mittelpunkt und spricht den Besucher direkt an.

 

Lichtregen

Ein Lichtkonzept und ein Gebäude so erklären, dass es für jedermann verständlich ist – das ist die Aufgabe des Internetauftritts für den »Lichtregen«, der das Projekt einer breiten Öffentlichkeit darstellt. Es wurde bewusst darauf geachtet, dass keine Besuchergruppe ausgeschlossen wird, da dieser Internetauftritt ausdrücklich eine verständliche Informationsquelle für Jedermann sein soll. Es spiegelt sich auch die Wertigkeit des Projekts wider – einzelne querformatige »Karten« stellen jeden kurzen Informationsblock dar.

 

UniVersalKorrektur

Die textlichen Informationen wurden gebündelt, sinnvoll gegliedert und in einfacher Fassung aufbereitet. Klare Ausdrücke und die Formulierung von Fragen leiten den Besucher ans Ziel.
Das Konzept richtet sich vor allem an Studierende mit geringem Budget und ist daher bewusst sachlich-seriös und gleichzeitig
dynamisch-ungezwungen gehalten, sowohl
textlich als auch grafisch.

 

Promotionskolleg
Global Social Policies and Governance

Die Website des internationalen Promotionskollegs Global Social Policies and Governance an der Universität Kassel erfordert die Darstellung aller Inhalte in drei Sprachen und erlaubt außerdem den Mitarbeitern über ein CMS mit durchdachter Oberfläche alle Inhalte ohne Programmierkenntnisse ändern zu können.

Die gestalterische Abgrenzung zu typischen wissenschaftlichen Websites wurde bewusst gewählt, um einerseits der Zielgruppe und der Thematik zu entsprechen und andererseits einen bewussten Gegenpol zu typisch formellen, unpersönlichen Wissenschafts-Websites zu schaffen.