Quelloffener Datensammler

Wir setzen uns täglich mit den Möglichkeiten auseinander, einerseits Datenschutzwünsche von Webseitennutzern zu berücksichtigen, andererseits unseren Kunden brauchbare Nutzungsstatistiken ihrer Webseiten zu liefern, die für die Optimierung und Weiterentwicklung des Angebots durchaus wichtig sind.

Ein guter Kompromiss in der großen Wolke aus rechtlichen Grauzonen, die der Datenschutz im Internet derzeit ist, ist unserer Meinung und Erfahrung nach Piwik. Wir nutzen dieses quelloffene Analysewerkzeug, das auf dem eigenen Server installiert wird, immer häufiger in unseren Projekten.

Klare Vorteile: Wir müssen uns keiner fremden Dienste mit ausländischem Firmensitz (und damit anderen rechtlichen Regelungen) bedienen und sensible Nutzungsdaten werden auf dem eigenen Server gespeichert, auf Wunsch auch anonymisiert. Dadurch vereinfachen sich auch die Nutzungsbedingungen und Datenschutzerklärungen für den Webseitennutzer.

Wenn Sie eine eigene Webseite betreiben, könnte Sie die Piwik-Projektseite durchaus interessieren. Weitere Informationen bei Wikipedia: Web Analytics und Open Source.